Montag 28 Mai 2018
deenfrhuitplptruessvtruk
73 Aufrufe
 

Hochgeladen von: Stephan  •  Kategorie: Wissen  •  Hinzugefügt am: 08. Januar 2018

Beschreibung
Unter der Ortschaft Immerath liegt ein Schatz: Braunkohle. Unaufhaltsam frisst sich einer der größten Bagger der Welt an die Ortschaft heran und macht daraus...

Kommentare
Stephan
Stephan Große Teile des Dorfes sind bereits abgerissen worden. Zum Bezirk Immerath gehören ebenfalls der Weiler Lützerath, der ebenfalls dem Braunkohletagebau weichen muss und umgesiedelt wird sowie das alte Dorf Pesch, auf dessen Gebiet bereits Braunkohle gefördert wird. Der neuentstehende Ort heißt Immerath. 5 Monaten
loader
loader
attachment
Sepp
Sepp Das ist den amerikanischen "Lostplace" Geschichten angelehnt. Würde ich jedoch in die Gruppe "Mystery: Unerklärliche Phänomene - was ist dran?" unterbringen. Was lebten in diesem verlassenen Bauernhof für Menschen? Schränke voller zurückgelassener Kleider. Sogar der Fernseher lief für kurze Zeit. Wirklich gruselig dieser verlassene Bauernhof:

youtu.be/JRXu2dzFHeg

Mach weiter! - ich mache gern mit.
Lade Inhalt, bitte warten. 5 Monaten
loader
loader
attachment
Heli
Heli Echt Gruselig. 5 Monaten
loader
loader
attachment
Kathy
Kathy Es gibt Geschichten die spannend sind. Sie lassen sich jedoch nicht immer auflösen.

youtu.be/jI2Qt9tpYsg

Das Hochschloss der Marschalken wurde erstmals 1246 geschichtlich erwähnt. Im Laufe der Jahre und Jahrhunderte fanden zahlreiche Umbauten und Zerstörungen/Wiederaufbauten statt. Der wesentliche Teil des Schlosses stammt noch aus dem 16. Jahrhundert. Die länglichen Ökonomiehäuser unterhalb des Hauptbaus stammen aus dem 18. Jahrhundert. Eines der Langhäuser ist bereits zur Hälfte eingestürzt. Alles was im Inneren noch zu finden ist reicht mindestens 60 Jahre zurück.
Lade Inhalt, bitte warten. 5 Monaten
loader
loader
attachment

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen